Wayang


Wayang
Wayang
 
[indonesisch »Schatten«] das, Wajang, traditionelles indonesisches Theater, das in vielen regionalen und spieltechnischen Varianten (u. a. Schattenspiel, Puppenspiel, Tanztheater) vorkommt. Das Wort verweist auf das Schattenspiel, die älteste Form des Wayang, die seit dem 10. Jahrhundert nachweisbar ist, sowie auf den Zusammenhang mit altjavanischen Ahnenkulten, in denen die Seelen der Verstorbenen als Schatten auftreten. Die Spielinhalte des Wayang sind zumeist aus den indischen Epen »Mahabharata« und »Ramayana« entlehnt. - Beim Schattenspiel Wayang kulit (javanisch kulit »Leder«) sind die Figuren aus dünngeschabtem Rindleder geschnitten, reich mit feingliedrigen Durchbrechungen verziert und bemalt. Der Spieler (Dalang) führt die Figuren an einer weißen Leinwand, auf die von einer über seinem Kopf hängenden Öllampe Licht fällt. Ein Gamelanorchester begleitet die Handlung. Die Aufführungen finden zu Familienfesten u. Ä. statt, beginnen am Abend mit Opfer und Gebet und dauern bis zum nächsten Morgen. Sonderformen sind das Wayang purwa (Sanskrit »ursprünglich«), die älteste Form, das Wayang madya (seit dem 19. Jahrhundert), das historische javanische Ereignisse heroisch idealisiert, und das Wayang gedok, das Liebesepisoden eines altjavanischen Prinzen darstellt. Neben dem Wayang kulit gibt es das Wayang beber, bei dem auf Papierrollen aufgemalte Spielszenen während einer Textrezitation abgewickelt werden, sowie das Wayang golek (»rund«) mit holzgeschnitzten, bemalten Stabpuppen (Golek), das sich aus dem Wayang kulit entwickelte. - Auch das indonesische Tanztheater ist stark vom Wayang kulit beeinflusst; seine Hauptform ist das Wayang wong (»Mensch«), das sich seinerseits aus dem Wayang topeng (»Maske«), dem Maskentanz, entwickelte.
 
 
C. B. Pink-Wilpert: Das indones. Schattentheater (1976);
 C. Franke-Benn: Die Wayangwelt (1984);
 O. Kraemer: Das Schattentheater (1994).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wayang — is an Indonesian and Malay word for theatre. When the term is used to refer to kinds of puppet theater, sometimes the puppet itself is referred to as wayang. Bayang , the Javanese word for shadow or imagination, also connotes spirit. Performances …   Wikipedia

  • Wayang — Kulit Figur (Bali, frühes 20. Jahrhundert) Als Wayang wird in Indonesien jedes darstellende Spiel bezeichnet, also das traditionelle Schattenspiel (Wayang Kulit), das Spiel mit Puppen (Wayang Golek), das Maskenspiel Wayang Topeng und die… …   Deutsch Wikipedia

  • wayang — ● wayang nom masculin Nom donné, à Java, aux différentes formes de représentations théâtrales. (Les plus importants sont le wayang kulit, théâtre d ombres pratiqué avec des marionnettes en cuir de buffle découpées à l emporte pièces, et le wayang …   Encyclopédie Universelle

  • Wayang — Le théâtre de marionnettes wayang * Patrimoine cultu …   Wikipédia en Français

  • wayang — ▪ Indonesian theatre also spelled  Wajang        (Javanese: “shadow”), classical Javanese puppet drama that uses the shadows thrown by puppets manipulated by rods against a translucent screen lit from behind. Developed before the 10th century,… …   Universalium

  • wayang — noun An Indonesian puppet. The most famous is Wayang Kulit, the Javanese shadow puppet made from cow skin …   Wiktionary

  • wayang — /ˈwaɪæŋ/ (say wuyang) noun 1. a ritual performance, as with dances or puppet plays, of the religious epics of Java and Bali. 2. See wayang kulit. {Malay: show} …   Australian English dictionary

  • wayang — [ wα:jaŋ] noun (in Indonesia and Malaysia) a theatrical performance employing puppets or human dancers. Origin from Javanese …   English new terms dictionary

  • wayang — wa·yang …   English syllables

  • wayang — …   Useful english dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.